Eingangsliturgie zum Gottesdienst am 9. September

G o t t e s d i e n s t
zur Begrüßung der erweiterten Kirchengemeinde

am 14. Sonntag n. Trinitatis, 9. September 2007
in der Evangelisch-Lutherischen Kirche zu Holzhausen

Glockengeläut und Bläservorspiel mit Einzug der Presbyterinnen und Presbyter mit den Symbolen

Die Presbyterinnen und Presbyter stellen sich nach dem Einzug im Halbkreis vor dem Altar auf; diejenigen mit den Symbole in der Mitte; P. Schierbaum und P. Czylwik an den äußeren Enden; P. Willimczik in der Mitte.

Eröffnung
TW: Gott, der Herr, spricht: Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr‘s denn nicht? (Jesaja 43,19)
Aus drei Gemeindebezirken kommen wir an diesem Morgen zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Drei Gemeindebezirke kommen zu sammen, um eine Kirchengemeinde zu sein. Wir alle haben etwas einzubringen: als je einzelne Christinnen und Christen, als die drei Gemeindebezirke, die seit dem 1. September eine Kirchengemeinde bilden.
Presbyter/in Holzhausen: Am Anfang ist das Wort Gottes, das uns in die Nachfolge Jesu ruft. Als Zeichen für den Gemeindebezirk Holzhausen bringen wir das Kreuz Christi und die Bibel. Es ist die Erinnerung an Jesus Christus, das lebendige Wort Gottes, das in unserer Mitte lebt und wirkt. Denn so hat er, Jesus Christus es uns verheißen: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen. Ja, selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.“ (Mt 18,20; Lk 11,28)
Presbyter/in Möllbergen: Aus dem lebendigen Wort Gottes, das hinausgeht in alle Lande, erwächst die Gemeinschaft derer, die im Namen Jesu verbunden sind. Als Zeichen für den Gemeindebezirk Möllbergen bringen wir Taufschale und Taufkanne und verbinden damit die Gewissheit: Wir sind alle eins im Heiligen Geist durch die Taufe auf den Namen Jesu Christi. Denn er spricht: „Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Mt 28,18-20)
Presbyter/in Holtrup: Doch was wäre die Gemeinschaft der Getauften, wenn sie keinen Anteil an Christus hätte: ohne die Vergewisserung seiner bleibenden Nähe und die Hoffnung auf Gottes ewiges Reich? Wie könnten wir in dieser Welt bestehen und den Weg der Nachfolge gehen, wenn wir nicht gestärkt würden durch Christus, das Brot des Lebens? Wie könnten wir Kirche gestalten und Frucht bringen ohne Christus, den Weinstock, an dem wir die Reben sind?
So bringen wir für den Gemeindebezirk Holtrup-Vennebeck den Kelch als Zeichen des Neuen Bundes und die Patene mit dem Brot des Lebens. Denn er, Jesus Christus spricht: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Joh 6,35;15,5)
TW: Diese Gaben – Gottes lebendiges Wort, die Taufe und das Abendmahl – sie sind Gottes Angebot an uns, die wir seine Kirche sein sollen und wollen. Diese Gaben sind die Grundlage für unser Leben als Kirche Jesu Christi, die uns zu einer Gemeinde vereinen, sie sind gleichzeitig Auftrag und Aufgabe, die wir an alle Menschen auszurichten haben. Dieses Geschenk wollen wir annehmen und dieser Aufgabe wollen wir uns stellen als Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Holzhausen und Holtrup an der Porta.
Darum lasst uns singen, beten, loben den Herrn.

Lied 645 „Lasst uns miteinander“

Veröffentlicht von PaToWi

Ich darf mein Leben frei gestalten unter dem liebenden Blick Gottes. Ist das nicht Grund genug auf IHN zu hören und mir von IHM den Weg weisen zu lassen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.