Briefmarkenbox für Bethel auch in Holtrup

Jetzt gibt es sie auch im Gemeindehaus in Holtrup:

Briefmarkenbox in Holtrupdie Briefmarken-Sammelbox der
von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel.

Aus dem Begleitschreiben:
„Im Jahr 1888 gründete Friedrich von Bodelschwingh die Briefmarkenstelle. Damals sortierten 20 behinderte Menschen die eingegangenen Postwertzeichen. Aus diesen Anfängen haben sich inzwischen 125 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung entwickelt. Die Arbeit rund um die Briefmarken hat sich dabei in all den Jahren nicht wesentlich verändert. Noch immer werden die Marken sorgfältig aufbereitet, sortiert und für den Verkauf an Sammler vorbereitet. Eine Leistung, die Konzentration und Geschick erfordert und auf die die Menschen mit Behinderung zu Recht stolz sind.“

Briefmarken können immer abgegeben werden, wenn das Gemeindehaus geöffnet ist. Auch im Büro werden die Marken angenommen.
Bitte die neuen Bürozeiten beachten: Öffnungszeiten Gemeindebüros!

Briefmarkenbox MöllbergenNach wie vor besteht auch die Möglichkeit, Briefmarken im Möllberger Gemeindehaus abzugeben:

Briefmarken für Bethel

Seit einigen Tagen steht sie da – im Gemeindehaus am Durchgang von der Kirche zum Gemeindehaus:

die Bethel-Briefmarken-Sammelbox

Und sie wartet auf gesammelte Briefmarken, um Menschen in den von Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel Arbeit zu geben.

Also los: Briefmarken großflächig ausschneiden oder ausreißen, sammeln und dann bei uns einwerfen!