Gottesdienst am 3. Juni 2018

Morgen, am 3. Juni ist der
1. Sonntag nach Trinitatis.
(Trinitatis = das Fest von der Dreieinigkeit und Dreifaltigkeit Gottes, hatten wir letzte Woche; mache Kirchen zählen auch die Sonntage nach Pfingsten, dann ist es der 2. Sonntag nach Pfingsten.) Der Sonntag steht unter der Überschrift
„Apostel und Propheten“.

Diese sind es, die von Gott und von Jesus erzählen; sie übermitteln die Wegweisungen Gottes und die Lehre Jesu. Jesus selbst erzählt im Evangelium des Sonntags zur Verdeutlichung das Gleichnis vom reichen Mann und armen Lazarus (Lukas 16,19-31) Es hat seinen Zielpunkt darin, dass die Worte von Mose (er gilt im Judentum als Prophet) und den Propheten als Lebensregel ausreichend sind. Selbst wenn jemand von den Toten auferstünde würden ihm die Menschen nicht mehr glauben oder besser folgen. Und was für die Aufgabe der Propheten im Alten Testament gilt, führen die Apostel mit der Lehre Jesu fort.

In der Predigt steht dann Mose mit seinem Vermächtnis im Mittelpunkt. Im so wichtigen Abschnitt 5. Mose 6,4-9 legt er dem Volk Israel beschwörend nahe, auf ihn zu hören und den Bund Gottes mit Israel wachzuhalten und an die nachfolgenden Generationen weiter zu geben.

Wenn wir an diesem Sonntag in Möllbergen Konfirmationsjubiläum feiern, hat das einen schönen Bezug zu diesem Thema. Denn mit der Jubelkonfirmation erinnern wir uns daran, dass auch wir in dieser Nachfolge der Apostel stehen und die Botschaft Jesu selber empfangen und dann an die nach uns Kommenden weiter geben.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • 10.00 Uhr Gottesdienst mit Konfirmationsjubiläum in der Möllberger Kirche,
  • anschließend ist Kirchenkaffee
  • Kirche_mit_KindernAm Sonntag ist auch Kindergottesdienst im Gemeindehaus – wie immer nach dem gemeinsamen Beginn in der Kirche.

Gottesdienst am 19. Oktober

Am Sonntag, dem 19. Oktober, feiern wir den 18. Sonntag nach Trinitatis. Welches ist das höchste Gebot? Diese Frage haben sich Menschen immer wieder gestellt. Jesus gibt dazu eine doppelte Antwort: das Doppelgebot der Liebe. So ist es im Evangelium des Sonntags nachzulesen: Markus 12,28-34. Dem entspricht eine Sorgfalt in der eigenen Lebensführung. Das richtige Maß zu finden, ist da wichtig. Es geht um Maß nicht um Masse in allem, was das Leben ausmacht. Im Predigttext für diesen Sonntag aus dem Epheserbrief finden sich dazu einige Hinweise: Epheser 5,15-21. Gottes Geist will und soll dazu das Seinige beitragen.

Ein besonderes Gepräge erhält der Gottesdienst durch die Feier des Goldenen, Diamantenen und Eisernen Konfirmationsjubiläus, das wir mit der Kirchengemeinde Uffeln zusammen feiern. Denn vor 50, 60 und 65 Jahren waren Uffeln und Holtrup ja noch eine Gemeinde, die Jugendlichen wurden damals natürlich gemeinsam konfirmiert.

Also:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • am 18. Sonntag Trinitatis (19. Oktober)
  • in der Holtruper Kirche
  • mit Konfirmationsjubiläum
  • mit Feier des Heiligen Abendmahls
  • um 10.00 Uhr

Kirche_mit_KindernAm Sonntag gibt es wie immer Kindergottesdienst
(nach gemeinsamem Anfang im Gemeindehaus).