Gottesdienst am 4. Advent (22.12.2019)

Am Sonntag ist den 4. Advent. Dieser Sonntag ist thematisch der Mutter Jesu, Maria, gewidmet. Sie bekommt vom Engel Gabriel die Verheißung der Geburt Jesu, die die Verheißungen der Propheten zum Ziel bringt. Maria gibt Jesus Raum in sich und sie wird so auch ein besonderes Vorbild für uns: auch wir sollen Jesus in uns, in unserem herzen Raum geben. Die Szene der Ankündigung von Jesu Geburt durch den Engel Gabriel und mit Marias Fragen ist in diesem Jahr als Schriftlesung dran: Lukas 1,26-38. Der Predigt liegt ein Abschnitt aus dem 2. Korintherbrief zugrunde (2. Kor 1, 18-22), der unser menschliches ‚Amen‘ (analog zu Marias „Mir geschehe, wie du gesagt hast.“) auf das ‚Ja‘ Gottes in Jesus Christus thematisiert. Marias Lobgesang – das Magnificat – machen wir uns als neutestamentlichen Psalm in Verbindung mit dem Magnificat-Kanon aus Taizé (EG 588) zueigen.

„Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe!“ (Wochenspruch aus Philipper 4,4.5b) – So dürfen wir uns mit dem Apostel Paulus freuen: auf die Feier der Geburt Jesu.

Neben die Vorfreude auf das Weihnachtsfest tritt in diesem Gottesdienst aber auch das Abschiednehmen, denn nach fast neuneinhalb Jahren verlässt uns unsere Gemeindepädagogin Ingrid Wilmsmeier zum Jahresende. Wir werden sie am Sonntag mit großem Dank für ihren Einsatz und für viele Anregungen und Anstöße in der Gemeinde verabschieden.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • Gemeinsamer Gottesdienst unserer drei Gemeindebezirke
  • in der Holtruper Kirche
  • um 10.00 Uhr
  • mit Verabschiedung von Ingrid Wilmsmeier
  • mit Heiligem Abendmahl
  • mit dem Posaunenchor Holzhausen
  • anschließend: Kirchenkaffee
  • anschließend: Eine-Welt- und Büchertisch
Kirche_mit_Kindern

Nach dem gemeinsamen Beginn in der Kirche ist im Gemeindehaus Kindergottesdienst.

Jubilare beim Bläsergottesdienst in Holtrup

Am Sonntag, dem 25. Februar 2018, gestaltete der Posaunenchor Holtrup-Uffeln den Gottesdienst in der Holtruper Kirche als Bläser-Gottesdienst.

Im Rahmen dieses Gottesdienstes konnte mehrere Mitglieder für langjährige Dienste im Chor geehrt werden – allen voran Heinz Klocke, der seit über 70 Jahren dabei ist. Daneben gehörten Friedbert Geile (55 Jahre), Friedel Kühme (60 Jahre), Willi Heuke (65 Jahre), Heinrich Hostmann (65 Jahre) und Helmut Kütemeier (65 Jahre) zu den Jubilaren. Pfarrerin Renate Wefers überbrachte in ihrem Grußwort die Glückwünsche der Kirchengemeinde Uffeln, mit der der Posaunenchor traditionell sehr eng verbunden ist.
Das Bild zeigt den Posaunenchor nach dem Gottesdienst.

Gottesdienst am 29. Oktober 2017

Die Zählung nach Sonntage nach Trinitatis neigt sich in diesem Jahr solangsam dem ende entgegen: Morgen (29. Oktober 2017) ist der 20. Sonntag nach Trinitatis. „Die Ordnungen Gottes“ heißt als Überschrift das Thema dieses Sonntags. Das Evangelium des Sonntags (Markus 10,2-16) führt uns dazu das Verhältnis von Eheleuten zueinander und den Platz der Kindern bei Gott vor Augen. „Was Gott zusammengefügt hat …“: Niemand hat das Recht, von außen in eine Beziehung einzudringen und sie so zu zuerstören. „Lasset die Kinder zu mir kommen, denn solchen gehört das Reich Gottes“: Ganz reformatorisch erleben wir Jesus, der uns an die Ordnung Gottes erinnert: wir können uns die Liebe und Gnade Gottes nicht verdienen, sondern sie wird uns geschenkt –  in der Hoffnung darauf, dass diese Gabe auch in diesem Leben Früchte hervorbringt. Und Kinder nehmen diese Gabe einfach an, ohne zu fragen: „Was muss ich dafür tun; bin ich würdig genug und glaube ich genug?“

Dabei stehen die Ordnungen Gottes immer im Dienst des Menschen. Wir leben nicht, um die Gesetze und Ordnungen Gottes zu erfüllen. Vielmehr helfen uns Gottes Ordnungen, unser Leben lebenswert zu gestalten. Das macht Jesus nach Markus 2,23-28 deutlich, was morgen in Holtrup als Evangelium gelesen wird. Die ganz grundsätzliche Ordnung des Lebens, die uns Gott mit seinem Versprechen nach der Sintflut gibt, scheinen wir oft genug aus den Augen zu verlieren: Gott ist es, der durch den Wechsel der Zeiten im Jahr mit Saat und Ernte, mit Sommer und Winter das Leben insgesamt ermöglicht. Diesen ganz weiten Blick in die Schöpfungsordnung Gottes eröffnet uns der Predigttext des Sonntags aus 1. Mose 8,18-22.

Dies alles ist mit zu bedenken, wenn wir in Holtrup Konfirmationsjubiläum feiern:50, 60, 65, 70 und 75 Jahre ist es her, dass die Menschen, die am Sonntag als Jubilare kommen, konfirmiert wurden. Ich freue mich auf einen festlichen Gottesdienst mit Musik vom Posaunenchor und Jonathan Dräger an der Orgel, mit Feier des Heiligen Abendmahls, das uns immer wieder neu der liebevollen Zuwendung Gottes gewiss machen soll.

Bitte die Umstellung auf Winterzeit beachten:
wir können eine Stunde länger schlafen!

Also:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • in der Holtruper Kirche
  • um 10.00 Uhr
  • mit Konfirmationsjubiläum
  • mit Feier des Heiligen Abendmahls
  • anschließend Kirchenkaffee

Kirche_mit_Kindern
Auch an diesem Sonntag gibt es
leider keinen Kinder-Gottesdienst.

Bläser-Gottesdienst am 16. Oktober 2016

Der Gottesdienst am kommenden Sonntag, dem 21. Sonntag nach Trinitatis (16. Oktober 2016), steht ganz unter dem Zeichen der Kirchenmusik: Der Posaunenchor Holtrup-Uffeln gestaltet den Gottesdienst zu Paul Gerhardt und seinem Lied „Du, meine Seele, singe“. Es ist sehr spannend zu sehen, was uns der Dichter und vor allem auch sein Lied heute zu sagen hat.

Also:

Herzliche Einladung zum Bläser-Gottesdienst:

  • in der Holtruper Kirche
  • mit dem Posaunenchor Holtrup-Uffeln
  • um 10.00 Uhr
  • anschließend Kirchenkaffee

Kirche_mit_KindernAn diesem Sonntag gibt es Kinder-
Gottesdienst nach gemeinsamem
Beginn im Gemeindehaus.

Gottesdienst am 2. Advent 2015

PaToWi_Icon_violettAm 6. Dezember ist bekanntlich Nikolaus-Tag. Aber nicht nur: Wir feiern auch den 2. Sonntag im Advent. Dieser Sonntag ist mit „der kommende Erlöser“ überschrieben und wir werden zur Zuversicht ermutigt, weil ER – Jesus Christus, unser Erlöser – uns schon ganz nahe ist. Jesus sagt es selbst mit dem Vers der Bibel, der als Wochenspruch über der 2. Adventswoche steht: Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. (Lukas 21,28) Im Mittelpunkt steht die große Trost-Verheißung aus dem Buch des Propheten  Jesaja 35,3-10 über das zukünftige Heil.

Der Posaunenchor Holtrup-Uffeln wird den Gottesdienst musikalisch besonders gestalten.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • in der Holtruper Kirche
  • um 10.00 Uhr
  • mit Heiligem Abendmahl
  • mit dem Posaunenchor Holtrup-Uffeln
  • anschließend: Büchertisch und Eine-Welt-Tisch

Kirche_mit_KindernNach dem gemeinsamen Beginn
in der Kirche ist im Gemeindehaus
Kindergottesdienst.