Bibelwoche in Möllbergen und Holtrup

1. Februar – 8. Februar 2008
– Zwei Gottesdienste und fünf Abende –
„Die Ich-bin-Worte Jesu – Fenster zum Himmel“

Ein Projekt mit den
Katechumenen
aus Holtrup und Möllbergen

Sonntag, 1. Februar, 09.30 Uhr Gottesdienst in Möllbergen,
Johannes 6,22-59 – Ich bin das Brot des Lebens

Montag, 2. Februar, 19.30 Uhr – in Möllbergen,
Johannes 8,12-20(9,1-7) – Ich bin das Licht der Welt

Dienstag, 3. Februar, 19.30 Uhr – in Holtrup,
Johannes 10,1-10 – Ich bin die Tür

Mittwoch, 4. Februar, 19.30 Uhr – in Möllbergen,
Johannes 10,11-18.27-30 – Ich bin der gute Hirte

Donnerstag, 5. Februar, 19.30 Uhr – in Möllbergen,
Johannes 11,17-27 – Ich bin die Auferstehung und das Leben

Freitag, 6. Februar, 19.30 Uhr – in Holtrup
Johannes 14,1-14 – Ich bin der Weg und die Wahrheiut und das Leben

Sonntag, 8. Februar, 10.00 Uhr – Gottesdienst in Holtrup,
Johannes 15,1-8(9-17) – Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben

Ich bin sehr gespannt, wie das so wird. Die Vorbereitungen laufen jedenfalls auf Hochturen und sind sehr vielversprechend.

Herzliche Einladung an alle!

2 Kommentare zu „Bibelwoche in Möllbergen und Holtrup

  1. Ja, ja – und dann kommt es anders als man denkt! Schade, dass Du dann doch nicht kommen konntest. Mal sehen, wie es im nächsten Jahr werden wird.PaToWi

  2. Anonymous writes:

    Was für ein toller Gottesdienst. So habe ich mir die Gottesdienste schon immer gewünscht – mit aktiver Mitarbeit der Jugendlichen! Klasse!!! Freue mich schon auf die nächsten Abende!!LGSilke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.