Gottesdienst am 18. Januar

Auch am 2. Sonntag nach Epiphanias bedenken wir, wer Jesus Christus ist. An diesem Sonntag kommt er als der Meister der Freude in den Blick: Jesus rettet die Hochzeit in Kana, indem er dafür sorgt, dass der Plaungsfehler bei der Weinbeschaffung durch noch besseren Wein ausgeglichen wird (Johannes 2,1-11). So sitzt die Hochzeitsgesellschaft doch nicht auf dem Trockenen.

Der Predigttext aus dem Propheten Jeremia, der in der neu bearbeiteten Predigt-Reihe II zur Erprobung vorgesehen ist, stellt der Fülle des Hochzeitsfestes eine große Dürre gegenüber, in der alles zu vertrocknen scheint. Jeremia spricht für das Volk ein Bittgebet, um Gott an seine Verantwortung für das Land und sein Volk zu erinnern (Jeremia 14,2-9). Und doch weiß Jeremia: „Du bist doch mitten unter uns, Herr, und wir heißen nach deinem Namen!“ Wie viele Dürrezeiten erleben wir, sodass wir auf dem Trockenen sitzen? Wie oft erfahren auch wir dann Gottes Nähe!

Also:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • am 18. Januar
  • in der Holtruper Kirche
  • um 10.00 Uhr

Kirche_mit_KindernAm Sonntag gibt es wie immer Kindergottesdienst
(nach gemeinsamem Anfang im Gemeindehaus).

Autor: PaToWi

Ich darf mein Leben frei gestalten unter dem liebenden Blick Gottes. Ist das nicht Grund genug auf IHN zu hören und mir von IHM den Weg weisen zu lassen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.