Gottesdienst am 8. März

Der dritte Sonntag in der Passionszeit trägt seinen Namen Okuli wieder nach dem lateinischen Anfang eines Psalmverses. Dieses Mal ist es Psalm 25, Vers 6: „Oculi mei semper ad dominum – Meine Augen sehen stets auf den Herren.“ Und es geht um Nachfolge Jesu: Wir sehen mit unseren Augen (den leiblichen und denen des Herzens) auf Jesus, und er sagt uns, was unsere Perspektive ist. Im Evangelium des Sonntags aus Lukas 9,57-62 sind es drei Menschen, die Jesus nachfolgen wollen oder sollen. Und Jesus sagt ihnen, was sie zu erwarten haben. Ob sie es tun oder nicht, bleibt offen und so bleibt es eine Frage an uns heute: Wollen wir auf Jesus sehen und ihm nachfolgen?

Also:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • am 8. März
  • in der Holtruper Kirche
  • um 10.00 Uhr

Kirche_mit_KindernAm Sonntag gibt es wie immer Kindergottesdienst
(nach gemeinsamem Anfang im Gemeindehaus).

Am kommenden Sonntag (2. März) ist der Sonntag Estomihi, der letzte Sonntag vor der Passionszeit. Der Blick richtet sich auf das, was vor Jesus liegt: nach Jerusalem zu gehen, wo sich alles entscheiden soll: „Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn.“ So sagt es der Wochenspruch aus Lukas 18,31.

Im Evangelium des Sonntags aus Markus 8,31-38 kündigt Jesus an, was ihm passieren wird und macht den Menschen klar, was es heißt, ihm nachzufolgen.

Der Predigttext aus Jesaja 58,1-9a lenkt den Blick auf die angemessene Vorbereitung in den kommenden 7 Wochen: Was ist ein gutes, richtiges Fasten?

Also:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • in der Holtruper Kirche
  • um 10.00 Uhr
  • mit Heiligem Abendmahl

Kirche_mit_KindernNatürlich gibt es auch dieses Mal Kindergottesdienst (nach gemeinsamem Anfang im Gemeindehaus).