Gottesdienst am 3. Advent 2019 (15. Dez.)

PaToWi_Icon_violett

Am Sonntag ist der 3. Sonntag im Advent. Im Mittelpunkt steht an diesem Sonntag Johannes der Täufer: Ohne ihn wäre die Verkündigung Jesu wohl nur schwer vorstellbar. Johannes selbst sah sich in einer Linie mit dem Propheten Jesaja, dessen Worte er programmatisch übernommen hat: „Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig.“ (Jesaja 40,3.10). Jesaja durfte dem Volk Gottes in der Verbannung in Babylon neuen Mut zusprechen, Johannes wollte die Menschen wieder auf einen Weg bringen, der im Einklang mit Gott steht.

Wie zum Beispiel Lukas in seinem Evangelium berichtet, war Johannes bei seiner Wortwahl nicht zimperlich. Er hatte genaue Vorstellungen, wie die Menschen sich verhalten sollten. Lukas berichtet davon im 3. Kapitel seines Evangeliums: Lukas 3,1-18: die eigene Sicherheit nicht selbstverständlich nehmen, weil man ja schon immer dazu gehört hat; von dem, was man doppelt hat, die Hälfte abgeben; nicht mehr fordern als vorgeschrieben ist; keine Gewalt anwenden und sich genügen lassen an seinem Sold. – Aktueller geht es kaum.

Entscheidend aber bei allem ist, dass es bei dem, was Johannes verkündigt, nicht um Strafe geht. Das werden viele Menschen wahrscheinlich denken, wenn sie das Wort Buße hören, die Johannes verkündigt. So wie eine Geldbuße ja in unserer heutigen Zeit eine Strafe ist. Aber im griechischen Original steht da nichts von Strafe, sondern von Umkehr, denn „Umkehren“ das meint das Wort das im griechischen Neuen Testament an dieser Stelle steht. Folgenlos darf die Umkehr, also die Hinwendung zu Gott, aber auch nicht bleiben. Und so fordert Johannes „rechtschaffene Früchte der Umkehr“. Allerdings und eben nicht als Voraussetzung für ein erneuertes Verhältnis zu Gott, sondern als dessen Folge! Das ist entscheidend wichtig.

Mehr zu diesem Text am Sonntag (15.12.2019) in der Predigt.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

  • in der Möllberger Kirche
  • um 10.00 Uhr
  • anschließend: Kirchenkaffee
  • anschließend: Büchertisch und Eine-Welt-Tisch

Nach dem gemeinsamen Beginn in der Kirche ist im Gemeindehaus Kindergottesdienst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.